AVD
Suggest a change
comment(s)
2 views this week
AVD

Adelheid von Dohna

The basics
About
Date of death 1342
The details
Biography

Adelheid von Dohna († 1342) stammte aus dem Adelsgeschlecht von Schönburg-Glauchau. Sie war die Gemahlin von Otto Heyde I., Burggraf von Dohna.

Biografie

Burggräfin Adelheid von Dohna verstarb im Jahr 1342 und wurde im Meißner Dom bestattet. Im Jahr 1593 wird ihre Grabplatte im vierten Joch des südlichen Seitenschiffes lokalisiert, was eine graphische Darstellung überliefert. Im Jahr 1919 fand sich das Monument dann im Westflügel des Kreuzganges. Der Verbleib ist heute ungeklärt.

Auf ihrer Grabplatte fand sich eine Ritzzeichnung mit der Darstellung einer betenden Frau umgeben von einer Umschrift.

Literatur

  • "Kat. Nr. 596: Grabplatte für Burggräfin Adelheid von Dohna (+ 1342/52)" in: Helga Wäß: Form und Wahrnehmung mitteldeutscher Gedächtnisskulptur im 14. Jahrhundert, Band 2: Katalog ausgewählter Objekte vom Hohen Mittelalter bis zum Anfang des 15. Jahrhunderts, Bristol u.a. 2006, S. 414 f. ISBN 3-86504-159-0
The contents of this page are sourced from a Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comment(s) so far
Leave a comment
Add a word
What's the good word on Adelheid von Dohna?
To suggest a correction, or to flag this profile for review, click:
align-centeralign-justifyalign-leftalign-rightcalendarclosedeletediscographydownloadfacebookvideogplusgridinfoinstagramlikelinklinkedinwhatsappmyspacenew-windowquoraquoteredditsearchsoundcloudspotifytumblrtwittervertical-ellipsisviewvinevkwebsiteyoutubebriefcaseeditmaillocationcardawardchildeducationfamilydeathradiotvcamerabibliographymoneytheaterbaseballbasketballfootballpoliticsarrow-right-longarrow-left-longbiographybusinessarrow-leftarrow-rightbodybuildingrunningswimmingtable-tennischesscommentsusernewscommentsresizelogoutstumbleuponchartwordlistarrow-uparrow-down